< 100 €

< 110 €

< 135 €

Bild

Marke

McDart

TW24

Target

Variante

Hybrid fĂŒr E- & Steeldart

FĂŒr alle Steeldart Scheiben

Set aus Board, StÀnder & Surround

Gewicht

6 kg

4,6 kg

/

Möchtest Du daheim oder woanders ein Runde Darts spielen, stellt sich schnell die Frage nach dem richtigen Ort fĂŒr die Dartscheibe. Es braucht eine leere Wand und ausreichend Freiraum fĂŒr den richtigen Abstand. Am ehesten eignet sich hierfĂŒr ein Hobbykeller. 

Aber was ist, wenn Du bei Freunden oder auf Partys eine Runde spielen möchtest? Mit einem mobilen DartstĂ€nder kannst Du ĂŒberall spielen und der Aufbau funktioniert im Handumdrehen.

Vorteile eines DartstÀnders

DartstÀnder lassen sich in wenigen Handgriffen auf- und wieder abbauen. Du brauchst nur die Beine auseinanderzuklappen, die Hauptstange auszufahren und die Dartscheibe an der Halterung zu befestigen. Mit dem StÀnder hat die Dartscheibe stets die richtige Höhe und Du musst keinen Nagel in die Wand hÀmmern.

Weil Du den StĂ€nder ĂŒberall hin mitnehmen und aufstellen kannst, bist du flexibel, was den Ort angeht. Dadurch ist der DartstĂ€nder ideal, falls Du zu Hause keinen geeigneten Ort zum AufhĂ€ngen einer Dartscheibe hast. Auch im Freien und auf Reisen lĂ€sst sich das Stativ jederzeit fĂŒr ein Spiel aufbauen.

Ein DartstĂ€nder absorbiert die GerĂ€usche der geworfenen Darts. Dieses Problem wird von vielen – mich eingeschlossen – oft nicht berĂŒcksichtigt. Falls die Dartscheibe nicht im Keller hĂ€ngt, kann sich manch Nachbar schnell gestört fĂŒhlen. Durch die FĂŒĂŸe des Stativs werden die EinschlĂ€ge gedĂ€mpft und es werden keine Vibrationen an die Wand weitergegeben.

  • Schneller & unkomplizierter Aufbau
  • Flexibel was die LokalitĂ€t angeht
  • Absorbiert GerĂ€usche

Worauf gilt es beim Kauf eines DartstÀnders zu achten?

GrundsĂ€tzlich gibt es drei wichtige Kaufkriterien bei der Wahl eines DartstĂ€nders. Dazu zĂ€hlen die Verarbeitung, die Halterung fĂŒr die Dartscheibe und die MobilitĂ€t. Auf alle diese drei Aspekte gehe ich im Anschluss genauer ein.

Verarbeitung

Ein wichtiges Kriterium beim Kauf ist das Material, aus welchem der DartstĂ€nder besteht. Durch die WĂŒrfe ist das Stativ gewissen KrĂ€ften ausgesetzt. Damit der StĂ€nder bei einem krĂ€ftigen Wurf nicht umfĂ€llt, sollte er gut verarbeitet sein und aus einem widerstandsfĂ€higen Material bestehen. Jede Art von Kunststoff ist ungeeignet.

Ich persönlich favorisiere StĂ€nder aus Titan. Das höhere Gewicht sorgt fĂŒr ein zusĂ€tzliches Maß an StabilitĂ€t. Trifft ein Dart auf die Scheibe, schwangt der StĂ€nder im Vergleich zu leichteren Modellen kaum merklich. Das erlaubt raschere WĂŒrfe. Der Nachteil ist, dass das Stativ dadurch unhandlicher ist. Aluminium, Edelstahl und Hartholz sind ebenfalls gute Materialien. Es gilt: Der DartstĂ€nder muss schwerer sein als die Dartscheibe.

Ein DartstĂ€nder verfĂŒgt ĂŒber eine einstellbare Teleskopstange. Diese erlaubt es, die Höhe der angebrachten Dartscheibe nach Belieben zu verĂ€ndern. FĂŒr gewöhnlich werden FlĂŒgelschrauben verwendet, um die Stange an der gewĂŒnschten Stelle zu fixieren. Viele dieser Schrauben besitzen am Kopf HartplastikflĂŒgel, welche bei festem Andrehen ĂŒberdrehen können. Weil auch viele sehr gute Produkte diese Art von Schrauben verwenden, ist dies kein Ausschlusskriterium. Du solltest dies beim Aufbau jedoch im Hinterkopf behalten.

  • Der DartstĂ€nder sollte aus widerstandsfĂ€higem Material bestehen, damit er nicht schwankt
  • Empfehlenswert ist Titan, auch geeignet sind Holz, Alu, Edelstahl
  • Jegliche Modelle aus Kunststoff sind unbrauchbar

Befestigung der Dartscheibe

Es existieren verschiedene Halterungsvarianten. Viele Modelle nutzen eine grĂ¶ĂŸere Holzscheibe. Diese besitzt eine Befestigung, an welcher die Dartscheibe angebracht werden kann. Der Vorteil dieses Aufbaus ist, dass Du rings um die Dartscheibe herum etwas Spielraum fĂŒr FehlwĂŒrfe hast. 

Die Scheibe ersetzt das Surround des Boards, sodass Du dieses nicht extra nachkaufen musst. Die Holzscheibe ist stabil genug, um die Darts aufzufangen. Solche StĂ€nder sind vor allem fĂŒr Orte geeignet, an denen fehlgeleitete Darts unerwĂŒnscht sind.

Alternativ besitzen zahlreiche StĂ€nder eine AufhĂ€ngung. Diese weist ein Loch fĂŒr einen Stift oder eine Schraube auf. Damit kann die Dartscheibe direkt am Stativ befestigt werden. Diese AufhĂ€ngungen sind etwas weniger stabil als die Varianten mit Holzscheibe. Verarbeitung und Material sind hierfĂŒr jedoch entscheidender.

Eine dritte Variante sind sogenannte HybridstĂ€nder. Diese verfĂŒgen ĂŒber eine anpassungsfĂ€hige Halterung, welche sowohl fĂŒr normale Dartscheiben als auch fĂŒr elektronische Scheiben verwendet werden kann. Die Halterung besitzt vier Arme, die an Anzahl und Position der vorgebohrten Löcher in der E-Dartscheibe angepasst werden können.

Achte darauf, dass Deine Scheibe zwei oder vier solche Löcher hat, damit Du sie optimal anbringen kannst. Bei besonders großen E-Dartscheiben solltest du zusĂ€tzlich auf ihr Gewicht und die maximale BelastungsfĂ€higkeit des DartstĂ€nders achten.

  • Es gibt drei gĂ€ngige Halterungen
  • Holzscheibe als Befestigungsanker
  • AufhĂ€ngung fĂŒr Schraube oder Stativ
  • HybridstĂ€nder fĂŒr normale- und E-Dartscheiben

MobilitÀt

FĂŒr ein Maximum an MobilitĂ€t empfehle ich DartstĂ€nder, die möglichst viele einklappbare Teile besitzen. Die Hauptstange sollte höhenverstellbar sein, um sie an die persönlichen BedĂŒrfnisse anzupassen. ZusĂ€tzlich sollte es möglich sein, sie weit nach unten zu schieben, um die GesamtlĂ€nge des StĂ€nders zu reduzieren. Das ist wichtig, damit das Stativ auch in kleinere KofferrĂ€ume passt. Ferner mĂŒssen die Beine einklappbar sein. Das gehört jedoch ohnehin zum Standard.

Weil auch stabile DartstÀnder nicht schwerer als 10 kg sind, lassen sie sich relativ leicht transportieren. Der Aufbau ist mit wenigen Handgriffen möglich.

  • Möglichst kompakt einklappbar
  • Schnell auf- und abbaubar
  • Nicht zu hohes Gewicht

Dartscheibe selber bauen (DIY)

Mit den richtigen Materialien und einer Prise handwerklichem Geschick kannst Du dir schnell einen eigenen DartstĂ€nder zusammenbauen. Alles was dafĂŒr an Werkzeug benötigt wird, sind ein Akku-Schrauber, eine SĂ€ge sowie Stift und Meterstab zum Ausmessen.

An Material benötigst Du zwei gehobelte Holzlatten. Die Erste hat eine LĂ€nge von 2,6 m und eine Dicke von 40×40 mm. Die zweite Holzlatte muss 2,0 m a 30×30 mm haben. ZusĂ€tzlich werden ein Scharnier, ein T-Flachverbinder sowie Holzschrauben benötigt.

Als ersten Schritt sĂ€gst Du die 40×40 mm Holzlatte in zwei gleich lange StĂŒcke. Jedes StĂŒck hat folglich 1,30 m LĂ€nge. Die zweite Holzlatte mit 30×30 mm sĂ€gst Du ebenfalls in zwei Teile. Das lĂ€ngere StĂŒck muss 1,30 m messen. FĂŒr das kĂŒrzere StĂŒck bleiben 56 cm ĂŒbrig. Der Überschuss kann weg.

dartstÀnder selber bauen
Selbstgebauter DartstÀnder mit Anleitung von forester08

Die beiden 40×40 mm 1,30 m langen StĂŒcke mĂŒssen schrĂ€g zusammengelegt werden. Sie sollen die vorderen Beine eines Dreibein-Stativs werden. HierfĂŒr musst Du eine der Spitzen abschrĂ€gen, damit sie zusammenpassen. Anschließend legst Du die StĂŒcke auf den Boden und schraubst sie mit dem T-Flachverbinder am abgeschrĂ€gten Kopf zusammen. Lasse eine der Schrauben als AufhĂ€ngung fĂŒr die Dartscheibe vorstehen.

Die HolzstĂŒcke spreizen jetzt in V-Form ab. Bringe an passender Stelle das 56 cm lange TeilstĂŒck an, um die Konstruktion zu stabilisieren. Dadurch erzeugst Du die Form eines A.

Am Kopf des 30×30 mm 1,30 langen HolzstĂŒcks bringst Du das Scharnier an. Die andere Seite des Scharniers wird an dem Kopf des A, auf der gegenĂŒberliegenden Seite des T-Flachverbinders, befestigt. Damit ist der StĂ€nder fertig. FĂŒr mehr StabilitĂ€t können die FĂŒĂŸe noch passend abgeschrĂ€gt werden.

Falls Dir der Eigenbau doch zu kompliziert erscheint, kannst Du auch einfach ein gĂŒnstiges Boxenstativ kaufen und als DartstĂ€nder zweckentfremden. DafĂŒr musst Du lediglich eine Schraube durch die AufhĂ€ngevorrichtung der Dartscheibe drehen und diese im AufhĂ€ngungsloch des Stativs einhĂ€ngen.

HĂ€ufige Fragen zu Dartscheiben

Lohnt es sich, einen DartstÀnder gebraucht zu kaufen?

Gute DartstĂ€nder kosten neu zwischen 70 und 140 EUR. Falls Du Dir nicht sicher bist, ob sich die Investition fĂŒr Dich lohnt, kannst Du auf einen gebrauchten DartstĂ€nder zurĂŒckgreifen. Solche Stative findest Du beispielsweise auf Ebay und Ebay Kleinanzeigen oder in diversen Dart-Foren online. Letztere sind besonders gut, weil dir erfahrene Mitglieder nĂŒtzliche Tipps geben können.

Achte beim Kauf auf Material und QualitĂ€t des StĂ€nders. Es ist sinnvoll, nach Kundenbewertungen fĂŒr die Neu-Version des angebotenen Modells zu suchen. Dadurch weißt Du, ob der StĂ€nder grundsĂ€tzlich etwas taugt. Achte ferner auf Gebrauchsspuren. Das betrifft vor allem Gewinde, Schrauben und AufhĂ€ngung, weil diese Bereiche am ehesten in Mitleidenschaft gezogen werden.

Gibt es DartstÀnder auch im Set mit Dartscheibe und Surround

Ja, solche Sets gibt es. Manche Modelle werden komplett mit DartstĂ€nder, Dartscheibe, Auffangring, Darts sowie einer passenden Bodenmatte angeboten. Gleichfalls existieren auch StĂ€nder mit einem eigenen Dartkabinett, welches bei Bedarf aufgeklappt werden kann und Platz fĂŒr ein Scoreboard bietet.

Der Vorteil dieser Sets ist, dass Du alles notwendige Zubehör auf einen Schlag kaufen kannst, und nicht darauf achten musst, ob StĂ€nder, Dartscheibe und Surround auch zusammenpassen. Vom Preis her betrachtet, machst Du mit dem Kauf eines Komplett-Sets keinen schlechten Deal. Gleichfalls sind qualitativ hochwertige Sets kostspieliger, als wenn Du Dir gĂŒnstigere Elemente einzeln zusammenkaufst.

Wie befestige ich einen DartstÀnder?

Die meisten DartstĂ€nder werden durch ihre ausklappbaren Beine stabilisiert. Diese mĂŒssen ausgezogen und bei vielen StĂ€ndern mit einem Haltebolzen fixiert werden. Es ist nicht notwendig, den DartstĂ€nder anderweitig zu befestigen. Die Beine federn die Wucht der Darts ab, sofern der DartstĂ€nder keine Billigware aus mangelhaftem Material ist. Auch die Teleskopstange lĂ€sst sich ĂŒber die vorhandenen Schrauben arretieren.

Manche StĂ€nder verfĂŒgen ĂŒber einen speziellen Wandstabilisator, der nach hinten hinaus zur Wand ragt, um Schwingungen des Boards zu verhindern. Falls ein Maximum an StabilitĂ€t gewĂŒnscht ist, könntest Du ĂŒber einen Floor to Ceiling StĂ€nder nachdenken. Dieser wird zwischen Boden und Decke eingeklemmt und garantiert ein Maximum an StabilitĂ€t. Er kostet dafĂŒr jedoch sehr teuer.

Fazit - DartstÀnder als mobile Lösung

DartstÀnder sind die ideale Lösung, falls Du keinen geeigneten Platz hast, um deine Dartscheibe an der Wand anzubringen. Gleichzeitig sind sie hochgradig mobil und können von Dir an jeden beliebigen Ort mitgenommen werden. 

Auf diese Weise kannst Du auch auf Partys oder Reisen nach Lust und Laune Darts spielen. Sie eignen sich fĂŒr eine Vielzahl an Scheiben und Surrounds. Du kannst spĂ€ter also problemlos nachrĂŒsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.